Skip to content

Die Transportlogistik brummt. Immer mehr G√ľter werden international auf ausgedehnten Streckennetzen transportiert. Dennoch setzen steigende Umweltanforderungen und zunehmende Kosteneffizienz die Transportlogistik unter Druck. Die Bundesregierung plant den CO2-Aussto√ü bis 2030 um 55 % gegen√ľber dem Referenzjahr 1990 zu reduzieren. Ein Umstieg auf LNG im Fern- und Schwerlastverkehr ist eine gute L√∂sung, um die ambitionierten Klimaziele zu erreichen.

Was ist Liquefied Natural Gas (LNG)?

LNG ist verfl√ľssigtes Erdgas ‚Äď ein fossiler Brennstoff mit dem zurzeit geringstem Kohlenstoffanteil. Bei der Verbrennung werden kaum Schwefelemissionen, weniger Feinstaub, Stickoxide und Kohlenstoffdioxid freigesetzt. Durch die Abk√ľhlung auf ‚Äď162 ¬įC wird Erdgas verfl√ľssigt und sein Volumen um das 600-fache reduziert. F√ľr den Betrieb in gro√üen Motoren ist LNG durch seine hohe Energiedichte bestens geeignet ‚Äď insbesondere, um sie mit Energie f√ľr den Lastentransport auf langen Strecken zu versorgen.

Was sind die Vorteile von LNG?

Klimabilanz
verbessern:

Klimabilanz verbessern: LNG verbrennt sauberer als Diesel und st√∂√üt bis zu 20 % weniger CO2 und 85 % weniger Stickoxide, als in der Euro-VI-Norm f√ľr Diesel festgelegt, aus. Mit Bio-LNG k√∂nnen die CO2 Emissionen sogar um > 80 % reduziert werden. Zus√§tzlich wird nahezu kein Feinstaub emittiert. Somit erf√ľllt LNG die europ√§ischen Emissionsnormen, die an den G√ľterverkehr gestellt sind.

Von der Mautbefreiung profitieren:

Wenn es um alternative Antriebe f√ľr schwere LKW geht, hat Erdgas die Nase vorn. Die Technologie ist erprobt und ein Versorgungsnetz verf√ľgbar bzw. wird es f√ľr LNG kurz- bis mittelfristig ausgebaut. Verglichen mit Elektro und Wasserstoff ist Gas die wirtschaftlichste Variante CO2 im Transportsektor zu reduzieren. Auch die Bundesregierung setzt auf LNG und dessen Vorteile: Erdgasbetriebene Lkw sind aktuell von der Maut befreit.

Vom Wettbewerb differenzieren:

Die CO2-Neutralit√§t und somit der Wechsel zu alternativen Antrieben spielt f√ľr viele Auftraggeber eine immer wichtigere Rolle. Eine (Bio-)LNG-Lkw-Flotte kann ein entscheidender Wettbewerbsvorteil bei der Vergabe von Ausschreibungen sein. Bereits heute bieten namhafte Hersteller LNG-Lkw mit einer Reichweite von 1.000 bis zu 1.600 km in ihrem Portfolio an. Diese erzeugen, neben geringeren Abgas-Emissionen, auch deutlich geringere L√§rm-Emissionen als Dieselmotoren. Insbesondere f√ľr den innerst√§dtischen Transport, in L√§rmschutzzonen oder nachts k√∂nnen Lieferungen erfolgen.

Sicherheit

lng.png

 

LKW-Fahrer/innen¬†in Deutschland d√ľrfen nur LNG tanken, nachdem sie ein Tanktraining absolviert haben. Bei der Betankung ist stets eine pers√∂nliche Schutzausr√ľstung zu tragen. Das Bef√ľllen des Tanks dauert weniger als 10 Minuten. ¬†

TotalEnergies setzt voraus, dass Fahrer/innen geschult sind, bevor sie an TotalEnergies Anlagen LNG tanken. 

Zur Unterst√ľtzung bietet TotalEnergies in Kooperation mit PitPoint.LNG unter dem folgenden Link das Schulungsvideo mit anschlie√üendem Quiz und Zertifikat zur Best√§tigung der Schulung¬†an:

 

F√ľr¬†weitere¬†Informationen¬†zum¬†Video¬†wenden¬†Sie¬†sich¬†bitte¬†an¬†PitPoint.LNG¬†unter¬†[email protected]

Wir sind da, wo Sie uns brauchen

TotalEnergies¬†investiert in den Aufbau eines LNG-Tankstellennetzes an den wichtigsten Transportachsen in Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Luxemburg. Dar√ľber hinaus befinden sich zurzeit in Deutschland sechs LNG-Stationen in Bau. Die Er√∂ffnungen dieser Stationen sind bis Ende 2022¬†geplant. ¬†
Neben den bereits in Bau befindlichen LNG-Tankstellen haben wir weitere attraktive Standorte unserer Autohöfe und Bundesautobahntankstellen vorselektiert. Diese sind in der nachfolgenden Abbildung gelb markiert. Teilen Sie uns gerne Ihren Wunschstandort mit.

LNG-Tankstellen-2022.jpg

Kontaktinformation

Kontakt
Fachbereich Erdgas

Downloads

Relevante Links